Mit Andreas Bender betritt ein Querdenker die Bühne des deutschen Weinbaus. Nach dem beeindruckenden Debüt eines Schauspielers heißt es oft: „Von diesem jungen Mann wird man noch viel hören.“ Von Andreas Bender wird man noch sehr viel hören: Er betritt im Frühling 2010 die Bühne des deutschen Weinbaus – als qualitätsorientierter, ehrgeiziger, geradliniger Selfmade-Winzer, der abseits ausgetretener Pfade einen für Deutschland erfrischend neuen und unkonventionellen Weg geht: Seine hochklassigen Weine produziert Bender aus Trauben, die er bei renommierten Vertragswinzern in der gesamten Pfalz und an der Mosel kauft.